Tag Archiv für Kinofilme

➤ „Robin Hood“ – Film-Trailer | Deutsch

➤ Ein Mix aus „Assassins Creed“ und „Hänsel & Gretel“?!

➤ CGI-Spektakel im Mittelalter

Wer kennt die Story von Robin Hood nicht? Die neue Hollywood-Verfilmung des historischen Stoffes kommt mit vielen spektakulären Szenen, Action und Effekten daher, aber Freunde des epischen Helden aus Sherwood Forest müssen sich auf eine ganz neue Darstellung einstellen.

➤ Filmkritik

robots-and-dragons.de

Die Neuverfilmung schlägt einen eher düsteren Pfad ein und soll eine Origin-Story vergleichbar mit Batman Begins erzählen. Nach seiner Rückkehr in den Sherwood Forest nimmt Robin Hood den Kampf gegen Korruption und die Machenschaften des Sheriff von Nottingham auf und zettelt damit eine großangelegte Revolte gegen das Establishment an.

musikexpress.de

Über die altbekannte und zuletzt unter der Regie von Ridley Scott (2010) uninteressant erzählte Geschichte wird nahezu verzweifelt jede Menge moderner Swag gegossen.
Das Ergebnis ist bisher ein Teaser-Trailer, der einen der unnötigsten Filme des Jahres ankündigt.

Auch die Kommentare unter den Filmtrailern lesen sich ähnlich. Ende November kommt der Film in die US Kinos und „Robin Hood“ 2018 Style ab 10. Jan. 2019 in die deutschen Lichtspielhäuser. Dann wird sich herausstellen, ob die Neuinterpretation Top oder ein Flop wird.

➤ Original Trailer von Lionsgate Movies

➤ Besetzung

Taron Egerton: Robin Hood
Jamie Dornan: Will Scarlet
Ben Mendelsohn: Sheriff of Nottingham
Jamie Foxx: Little John
Eve Hewson: Jungfrau Marian
Björn Bengtsson: Tydon
Tim Minchin: Bruder Tuck
Antonio Lujak: Crossman Norton
Ian Peck: der Archidiakon
Nick Wittman: Morant
Declan Hannigan: Trebuchet Commander
Catriona Temple: Penny

Regie: Otto Bathurst

Zusammenfassung kino.de: Link
Bewertungen bei Imdb: Link
Filmwebseite: www.robinhood.movie

➤ „Der Vorname“ – Film-Trailer | Deutsch

➤ Die Qual der Wahl bei der Namensgebung

➤ Erfolgreiche Premiere in Zürich und Köln

Die Adaption des erfolgreichen französischen Films „LE PRÉNOM“ scheint absolut gelungen. Bei der Premiere am 6. Oktober diesen Jahres auf dem Züricher Film Festival wurde der hochkarätig besetzte Film, bei dem Sönke Wortmann Regie führte, ebenso gefeiert, wie 2 Tage später bei der Deutschlandpremiere auf dem Film Festival Cologne.

➤ Die Story

Eskalation auf höchtem Niveau. So könnte man das Endergebnis des geplanten Abendessens in gemütlicher Runde zusammenfassen. Elisabeth (Caroline Peters) und Gatte Stephan (Christoph Maria Herbst) haben ihre Freunde zu einem gemütlichen Abendessen in ihr Bonner Domizil eingeladen. Es hätte zumindest gemütlich und harmonisch verlaufen können, wenn das zukünftige Eltern-Paar nicht verkündet hätte, dass die Wahl für den Namen des kommenden Thronfolgers gefallen ist.

Nicht Kevin, Claude-Marcell oder Justin, sondern Adolf soll der Sohnemann heissen. Aus einer anfänglichen Diskussion über dieses „NoGo“ wird ein handfestes Psychospielchen, bei dem keine Jugendsünde des Gegenüber unerwähnt bleibt. Es wird beleidigt und gemobt auf Teufel komm raus und der Abend endet im totalen Chaos.

Die Komödie „Der Vorname“ startet am 18. Oktober 2018 in den deutschen Kinos.

Offizielle Trailer Juni 2018 von Contantin Film

➤ Besetzung

Iris Berben: Dorothea Böttcher
Florian David Fitz: Thomas
Christoph Maria Herbst: Stephan
Caroline Peters: Elisabeth
Justus von Dohnányi: René
Janina Uhse: Anna
Serkan Kaya: Pizzabote

Regie: Sönke Wortmann

Bewertungen bei IMDb: Link
Bewertungen bei moviepilot.de: Link