Tag Archiv für Trailer

➤ „Rocketman“ – Filmtrailer | Deutsch

Wie wird ein kleiner, dicker Junge zum Rockstar?

Kinoplakat - "Rocketman"

Lee Hall schrieb das Drehbuch und unter der Regie von Dexter Fletcher wurde die Karriere und das Leben des britischen Popmusikers Elton John verfilmt.

Taron Egerton spielt die Rolle des jungen Elton, der als Ausnahmetalent an der Royal Academy of Music begann und sich zur weltbekannten Musik-Ikone hocharbeitete, in einer wunderbaren Art und Weise.

Reginald Kenneth Dwight, der sich später erst später den Kuenstlernamen Elton John zulegte, ist geplagt von Selbstzweifeln, aber verfolgt, selbst gegen den Willen seines Vaters, den Weg zum Musiker bis hin zum absoluten Weltstar.

Kinotrailer „Rocketman“

Crocodile Rock Song aus „Rocketman“

Besetzung

  • Taron Egerton: Elton John
  • Jamie Bell: Bernie Taupin
  • Richard Madden: John Reid
  • Bryce Dallas Howard: Mutter Sheila
  • Gemma Jones: Großmutter Ivy
  • Steven Mackintosh: Vater Stanley
  • Stephen Graham: Dick James
  • Charlie Rowe: Ray Williams
  • Tate Donovan: Doug Weston
  • Jason Pennycooke: Wilson
  • Celinde Schoenmaker: Renate Blauel
  • Harriet Walter: Eltons Klavierlehrerin

Weitere Infolinks zu „Rocketman“

„Rocketman“ bei Kinocheck.de – Link
Infos bei Wikipedia – Link
Infos bei kino.de – Link
Bewertungen bei IMDb – Link
Mehr Kinotrailer für 2019 – Link

➤ „I still see you“ – Film-Trailer | Deutsch

➤ Das Leben nach der Apokalypse

Der Film zeigt eine Gesellschaft, in der Geister nach einer apokalyptischen Katastrophe unter den Lebenden wandeln, und verwendet Begriffe wie „The Event“, „Energy Wave“, „Spectrum Transfer“ und „Remnants“ (kurz „Rems“).

Die Gymnasiastin Veronica (Bella Thorne) lebt in einer kleinen Stadt in Illinois unweit von Chicago, wo „The Event“ 10 Jahre zuvor statt fand. Das Ereignis schuf eine Energiewelle, die einen Großteil der Weltbevölkerung tötete. Die Opfer sind jedoch nicht gerade verschwunden. Ihre spektralen Überreste verweilen schweigend, als ob sie nicht wirklich wissen, dass sie tot sind. Das Ergebnis ist eine Welt, in der wir alle wie das kleine Kind in „The Sixth Sense“ sind.

Veronica hat sich an die schwebende, geisterhafte Anwesenheit ihres Vaters jeden Morgen am Frühstückstisch gewöhnt, der die Zeitung liest, als ob er keine Sorgen um die Welt hätte, jedoch nicht an die häufigen Auftritten eines jungen, kräftigen Remnant (Thomas Elms), der in ihrem Badezimmer auftaucht. Wie die anderen Überreste hat auch dieser „Remni“ nichts zu sagen. Aber er scheint eine Warnung zu geben, als er das Wort „Run“ auf den Badezimmerspiegel schreibt.

Veronica berichtet das Phänomen an ihren Wissenschaftslehrer Herrn Bittner (Dermot Mulroney), der ständig über Überreste in seiner Klasse referiert. Veronica vertraut auch Kirk (Richard Harmon), dem kürzlich angekommenen Transferschüler, der von Rems besessen ist.

Die daraus resultierenden Handlungsmaschinerien, an denen ein ermordetes junges Mädchen, ein verrückter Wissenschaftler und eine Regierungsverschwörung beteiligt sind, ist durchaus sehenswert.

Regisseur Scott Speer (Step Up Revolution, Midnight Sun) schafft es, eine Atmosphäre gruseliger Spannung aufrechtzuerhalten, die von Simon Dennis‘ düsterer Kinematographie und Bear McCrearies ominöser Musikpartitur begünstigt wird.

➤ Jetzt als Blu-Ray vorbestellen

„I still see you“ ist ab dem 11. Dezember 2018 als Blu-Ray oder DVD erhältlich.

Jetzt hier bei Amazon vorbestellen

➤ Besetzung

Bella Thorne: Veronica Calder
Richard Harmon: Kirk Lane
Dermot Mulrony: August Bittner
Amy Price-Francis: Mrs. Calder
Shaun Benson: Mr. Calder
Louis Herthum: Dr. Martin Steiner
Thomas Elms: Brian
Sara Thompson: Janine
David Lawrence Brown: Principal Pescatelli (als David Brown)

Regie: Scott Speer

Moviepilot: Link
Bewertungen bei IMDb: Link